Was ist eine Transferpresse und wozu dient sie?

Transferpresse kaufen-1Textilpresse kaufen-InfoEine Transferpresse, auch Thermopresse genannt, ist im Prinzip nichts anderes, als eine Heizdruck-Maschine. Diese dient dazu, Grafiken wie Logos und Schriftzüge auf unterschiedliche Materialien zu übertragen. Transferpressen arbeiten sowohl mit Wärme, als auch mit Druck. Je nach Materialbeschaffenheit, kann dieser Arbeitsschritt zwischen 15- und 150 Sekunden dauern.

In der Regel werden Transferpressen besonders häufig für Textilien verwendet. Sie können einen T-shirt Druck Zuhause selber machen oder beispielsweise Handtücher, Pullover, Tragetaschen und viele weitere Textilien bedrucken. Alternativ mögen es viele Verbraucher, Caps zu bedrucken oder eigene Tassenmotive zu kreieren. Auf Grund der gewölbten Form dieser Untergründe, erweisen sich diese beiden Varianten meist als komplizierter.

Angebot
Ricoo Transferpresse Power Zwerg Druckfläche: 23x30cm Textildruckpresse Textilpresse Transfer Presse Thermopresse T-Shirtpresse Sublimationspresse geeignet für Flexfolie und Flockfolie +++ Shirt bedrucken günstig +++
  • Druckfläche: 300 x 230 mm
  • Klassifikation: Einsteiger bis Profi
  • Heizplatte-Schwenkung: 360° Schwenkbereich
  • Temperatursteuerung: digital
  • Zeitsteuerung: digital

Natürlich gibt es heutzutage zahlreiche Online Shops, die man mit individuellen T-Shirt Motiven beauftragen kann. Mehr Spaß bereitet es jedoch, diese eigenständig anzufertigen, zumal man inzwischen im Internet günstige, aber dennoch hochwertige Transferpressen kaufen kann. Zudem liegt es natürlich allein in Ihrer Hand, wie das veredelte Textil am Ende ausschaut.

Unser Tipp:

Wenn Sie eine hochwertige Transferpresse kaufen haben Sie die Möglichkeit, neben Textilien sogar Metall und Porzellan zu bedrucken.

Angebot
RICOO Transferpresse T538B-TB [38x38cm] T-Shirtpresse Heat Press Thermopresse Textilpresse für Transfer-Folie Transfer-Papier || Türkisblau ||
  • Druckfläche: 380 x 380 mm
  • Druckausgleich-Vorrichtung, für perfekte Druckverteilung
  • Klassifikation: Einsteiger bis Profi
  • Höhenverstellbare Standfüße
  • Heizplatte-Schwenkung: 360° Schwenkbereich
Ratgeber zum Thema Transferpresse kaufen:

Wir klären Sie auf, welche Unterschiede es bei Thermopressen gibt und worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Transferpresse kaufen.

RICOO Transferpresse Produktbeschreibung:

Möchte man eine Transferpresse kaufen sollte man beachten, dass es in diesem Segment große Preisunterschiede gibt. Die Frima Ricoo genießt seit Jahren einen guten Ruf in der Branche, was uns dazu veranlasst hat,2 Modelle der Marke genauer unter die Lupe zu nehmen. Die beliebten Transferpressen von Ricoo stehen für professionelle Textil- und T Shirt Druckmaschinen. Unsere beiden Vergleichsmodelle unterscheiden sich maßgeblich in der Größe der Druckfläche, welche natürlich großen Einfluss auf die Flexibilität der Maschine hat.

Aufgrund der kompakten Bauart, sind die beiden schwenkbaren Transferpressen gut zu transportieren. Damit eignen sie sich nicht nur für den Hobbygebrauch Zuhause, sondern auch für MessenAusstellungen und andere Anlässe. Die schicken Transferpressen beinhalten eine elektronische Temperaturüberwachung und garantieren somit für eine schnellegleichmäßige, flächendeckende Temperaraturverteilung. Sowohl die Zeit- als auch die Temperatursteuerung ist digital. Mit der 360° schwenkbaren Haltegriff, lassen sich Materialien wie Holz, Kunststoff, Keramik, Metalle und natürlich Textilien kinderleicht bedrucken.

Unser Fazit:

textilpresse kaufen-daumenhochDie Ricoo Transferpresse eignet sich wunderbar für Sublimations-Sieb-Flex- und Flockfolien, mit denen Sie zukünftig Shirts, Jacken, Hosen usw. individuell verzieren können. Der günstigere Ricoo „Power Zwerg“ besitzt dabei mit 23×30 cm die deutlich kleinere Druckfläche. Der große Bruder „T538B-TB“, der es auf ganze 38×38 cm Druckfläche schafft, ist hier wesentlich flexibler. Verbraucher, die gelegentlich etwas größere Grafiken übertragen möchten, sollten sich natürlich eher die 38×38 cm Transferpresse kaufen. Wem allerdings die 23×30 cm große Druck-Fläche genügt, bietet Rico mit dem Power Zweg einen idealen Einstieg.


T shirt selbst bedrucken Anleitung:

Transferpresse kaufen-ShirtWenn Sie eine Transferpresse kaufen haben Sie die Möglichkeit, Textilien und andere Materialien zu bedrucken. Um Ihnen einen kleinen Einblick zu gewähren, ob und wie umfangreich dieser Arbeitsprozess ist, haben wir Ihnen eine Schritt für Schritt Anleitung aufgelistet. Im folgenden Artikel lesen Sie, was es zu beachten gilt. Im Prinzip lässt sich die Methode auch auf sämtliche andere Textilien 1 zu 1 übertragen.

  • Schritt 1: Die Motivwahl

    Wählen Sie ein beliebiges Motiv, welches Sie sich entweder im Internet herunterladen oder mittels einer Plotter Software entwickeln. Als geeignete Plotter Software empfehlen wir die Programme Silhouette Studio, ScanNCut Canvas oder Adobe Illustrator CS zu nutzen. Wichtig ist nur, dass Ihr Motiv eine Vektorgrafik ist. Vektorgrafiken sind beliebig skalierbar und verlieren somit keine Bilddetails – sprich, sie verpixeln nicht.

  • Schritt 2: Software und Folie

    Haben Sie sich für ein passendes Bild- oder Schriftmotiv entschieden, gilt es nun, dieses auf eine Transferfolie zu übertragen. Beachten Sie, dass Sie bei mehrfarbigen Motiven auch dementsprechend mehrere Grafikdateien benötigen. Pro Farbe benötigen Sie eine Datei.
    Hier eignen sich sowohl Flex- als auch Flockfolien besonders gut. Die relativ empfindliche Flexfolie besteht aus einer glatten Oberfläche und eignet sich für Beschriftungen von T-Shirts, Freitzeitbekleidung und Fahnen. Denken Sie daran, die Datei der Flexfolie vorab horizontal zu spiegeln. Die erheblich robustere Flockfolie hat eine weichere, flauschige Oberflächenbeschaffenheit und empfiehlt sich somit besonders für Trikots und andere Fanartikel.
    Am simpelsten ist es, über einen eigenen Schneideplotter Zuhause zu verfügen, mit dem Sie das Motiv auf die von Ihnen gewählte Plotterfolie übertragen. Falls Sie nur selten, Textilien oder andere Werkstoffe bedrucken möchten und dafür nicht extra einen Schneideplotter kaufen möchten, macht es durchaus Sinn, den Mitarbeiter Ihres Copy-Shops zu beauftragen.

  • Schritt 3: Entgittern

    Transferpresse kaufen-EntgitterhakenNun sollte sich Ihr gewähltes Design bereits auf der Plotterfolie befinden. Im nächsten Arbeitsschritt möchten wir die Folienreste von unseren Outlines trennen. Dieser Schritt nennt sich „entgittern“ und ist relativ fix abgeschlossen. Wir empfehlen Ihnen auf einen sogenannten Entgitterhaken zurück zu greifen. Sinnvoll ist es, von Zeit zu Zeit zu testen, mit welchem Werkzeug Tool man persönlich am besten zurecht kommt. Falls Sie keinen Entgitterhaken besitzen, können Sie alternativ eine Pinzette verwenden.

  • Schritt 4: Gebrauch der Transferpresse

    Haben Sie die Folie sauber entgittert, können Sie nun das Motiv auf dem gewünschten Textil platzieren und in die Transferpresse exakt ausrichten. Temperatur und Pressdauer sollten nun entsprechend eingestellt werden (Textilien in der Regel bei 120 – 170°C und einer Dauer von 15 bis 25 Sekunden). Sollten Sie sich für ein mehrfarbiges Motiv entschieden haben, wiederholen Sie den Arbeitsschritt dementsprechend häufig. Im letzten und vermutlich erfreulichsten Schritt gilt es nur noch, den Untergrund der Folie abzuziehen. Viel Spaß mit Ihrem Textil! 


Tipps & Tricks für das perfekte Ergebnis

Textilpresse kaufen-gluehbirneAuf Grund der Imprägnierung, sollten Sie neue Textilien vor dem Bedrucken unbedingt waschen. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie das T-Shirt nach dem Druckvorgang erneut linksherum pressen. Das T-Shirt sollte zukünftig bei 30°C -linksherum gewaschen werden.


Empfohlene Temperaturen & Zeiten:

  • Textilien werden bei 120° – 170°C bedruckt, 15-20 Sekunden.
  • Metall ist bei 170° – 200°C zu bedrucken, 20-40 Sekunden.
  • Porzellan wird bei 200° – 220°C bedruckt, 120 – 150 Sekunden.